Ultrakurzpulslaser in der Kunststoffbearbeitung

 

KUNST­STOFF­BE­AR­BEI­TUNG


Kunststoffe werden dank ihrer zahlreichen Eigenschaften immer häufiger in nahezu allen Branchen eingesetzt. Bei der Bearbeitung von Kunststoffen sowie zur Herstellung spezieller Werkzeuge kommt die Lasertechnik zum Einsatz. Doch auch Sondermaschinen und -anlagen können speziell für die Bearbeitungsprozesse in der Kunststoffbranche gefertigt werden.

 

Hilfsmittel für das Spritz­guss­ver­fah­ren

Zur Produktion von Kleinstbauteilen aus Kunststoff sind Mikrospritzgusswerkzeuge notwendig, die mittels konventioneller Methoden nur schwer herzustellen sind. Die Lasermikrobearbeitungsanlagen von GFH in Verbindung mit Ultrakurzpulslaser (UKP) ermöglichen die Herstellung von Werkzeugeinsätzen beispielsweise für Steckereinzelteile, Uhrenkomponenten oder auch Mikroturbinen.

In Kunststoffe müssen häufig kleinste Bohrungen eingebracht werden. Auch spezielle Oberflächenstrukturen sind bei bestimmten Kunststoffteilen erforderlich. Mittels UKP-Laser können sowohl Laserbohrungen im Mikrometerbereich als auch Mikrostrukturierungen ausgeführt werden. Die gezielten, sehr kurzen Laserpulse ermöglichen eine Absorption und damit eine Bearbeitung auch von Polymeren.

 

Speziell gefertigte An­la­gen au­to­ma­ti­sie­ren Ar­beits­schrit­te

Ferner können zur Automatisierung einzelner Produktionsprozesse spezielle Handlinganlagen entwickelt werden. Diese dienen der Bestückung von Werkzeugen als auch der Entnahme von Bauteilen. Ferner finden die Anlagen der GFH bei Folgeprozessen wie der Qualitätssicherung, dem Montieren oder auch dem Verpacken ihre Anwendung.