Laser strukturieren und gravieren in der Schmuckbranche

 

UHREN / SCHMUCK


Bei der Herstellung von Uhren und Schmuck kommen die Lasermikrobearbeitungsanlagen der GFH vor allem für die Oberflächenbearbeitung zum Einsatz. Des Weiteren zählt auch die Präzisionsfertigung zu den Kernbereichen des Unternehmens.

 

Mattieren mittels Lasertechnik

Das Mattieren von Gold- und Silberschmuck war bisher durch zwei unterschiedliche Methoden möglich: dem chemischen Verfahren und dem mechanischen Bürsten. Die Oberflächenstrukturierung mittels Lasertechnik ist eine neue Methode, mit der eine besonders homogene Mattierung erzielt wird, auch auf 3D-Bauteilen. Das Ergebnis hält dreimal länger als bei den üblichen Verfahren.

Uhrenbauteile werden häufig in einer sehr geringen Stückzahl gefertigt. Die Lasermikrobearbeitungsanlagen von GFH haben den Vorteil, dass sie dank ihrer hohen mechanischen Genauigkeit auch im kleinsten Stückzahlbereich überaus präzise arbeiten – selbst bei der Fertigung von nur einem einzigen Bauteil.

 

Dienstleistungsangebot

Zudem bietet die GFH auf Kundenwunsch eine individuelle Präzisionsfertigung von Uhren- und Schmuckteilen im eigenen Werk an.