GFH auf der EPHJ Schweiz

 

Erfolgreiche Messeteilnahme der GFH GmbH an der EPHJ in Genf

 

Nach langer Corona bedingter Pause, fand vergangene Woche für die GFH GmbH die erste Messe im Verkaufsgebiet DACH im Jahr 2021 statt. An der weltweit größten Fachmesse für Hochpräzisionstechnik in Genf nahmen Spezialisten der Uhrmacher- und Juwelierkunst, der Mikrotechnologie und der Medizintechnik teil.

Die GFH GmbH informierte und präsentierte auf ihrem Messestand die neuesten Technologie-Highlights im Bereich Laserdrehen, Laserschneiden, Laserabtragen und Laserbohren und stellte die GFH-Maschinentypen für die unterschiedlichen Anwendungen vor.

Speziell für die Bereiche Mikrotechnologie, Medizintechnik und Uhrenindustrie bietet die GFH mit der Ultrakurzpuls-Laserbearbeitung eine innovative Bearbeitungslösung für besonders filigrane und anspruchsvolle Werkstücke und schwer bearbeitbare Materialien an. In den letzten Jahren konnte die GFH GmbH ihr über 20-jähriges Prozess-Know-how in den Bereichen Laserschneiden von beispielsweise hochpräzisen Uhrwerksteilen, wie Zahnrädern oder im Medizintechnik-Bereich von Skalpellklingen weiter ausbauen und ist mittlerweile einer der technologischen Vorreiter in der Ultrakurzpuls-Laserbearbeitung und im Bau entsprechender Mikrobearbeitungsanlagen geworden.

Für die Prototypenfertigung und die Fertigung kleiner Stückzahlen lohnt sich auch die Inanspruchnahme der hauseigenen Präzisionsfertigung der GFH GmbH, in der alle GFH-Maschinentypen und das volle Prozess-Know-how zur Verfügung stehen.

Zögern Sie nicht sich bei Fragen zur Ultrakurzpuls-Laserbearbeitung oder den GFH-Laserbearbeitungsanlagen mit unserem Vertriebsteam unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! in Verbindung zu setzen oder informieren Sie sich gerne auf unserer Website www.gfh-gmbh.de