Verfahren

Entsprechend der Art der Anwendung wird in der Lasermikrobearbeitung zwischen vier Verfahren unterschieden: Mikrobohren, Feinschneiden, Abtragen und Laserdrehen.

Mikrobohren

Mikrobohren / Laserbohren

Mit dem Laser steht ein sehr flexibles Bohr­werkzeug zur Verfügung, welches sehr kleine Durch­messer, unter­schiedlichste Lochformen sowie hochpräzise Bohrungen mit hohen Aspekt­verhältnissen in unter­schiedlichste Materialien ermöglicht.

Feinschneiden

Feinschneiden / Laserschneiden

Das Feinschneiden mit Ultra­kurz­puls­lasern ermöglicht einen grat­freien Schnitt ohne thermische Ein­flüsse und ist daher her­vorragend zur Fertigung von kleinen und hoch­präzisen Bauteilen geeignet.

Abtragen

Abtragen / Tiefengravieren

Der Laser als flexibles und ver­schleiß­freies Werk­zeug erzeugt kleinste Mikro­formen über ein schicht­weises Ent­fernen von Material. Zudem ist es mit­tels Mikrostrukturierung möglich ge­zielt die Eigen­schaften der Werk­stück­oberfläche zu beeinflussen.

Laserdrehen

Laserdrehen

Beim Laserdrehen ist es auf Grund der be­rühr­ungs­losen Be­ar­beitung möglich, Drehteile mit kleinsten Durch­messern und aus jedem Material ver­schleiß­frei mit höchster Präzision herzustellen.

Abteilungsleitung Vertrieb Andreas Reitberger

IHR ANSPRECHPARTNER
Dipl.-Ing. (BA) Andreas Reitberger
Leitung Vertrieb

T +49 991 290 92 – 0
sales@gfh-gmbh.de